Besuch aus der Heimat

18 - 24.02.19 Vista Mar Marina 

Wir bleiben noch einen Tag, schlafen aus, frühstücken gemütlich gemeinsam mit Sandra u Andreas, dann verlassen auch sie uns. Dienstagmorgen, nachdem Jost u Stefan die Reifen-Fender und Seile übergeben haben, machen wir uns auf den Weg nach Vista Mar. 40sm gen NW und wir können segeln. Kaum Welle, guter Wind, einfach herrlich. Nach etwa 20sm ändert sich das Küstenbild, die Berge am Ufer und Hinterland werden höher und damit auch heftige Böen. Zwischen 13 und 25kn ist alles dabei. Mit 25kn auf der Seite legt Jost Serenity sicher am Steg der Vista Mar Marina an. Wir räumen auf und putzen Serenity wo es geht.

Wir bekommen Besuch! Jost Schwester Verena hat Mutter Norita und Hans Hermann an die Hand genommen und von Mexiko via Flieger & Auto nach VistaMar gebracht. Geschlafen wird im Apartment hier in der Anlage und die Tage verbringen wir meist an Bord. Es wird lange gefrühstückt, vieles an Bord erklärt, einfach herrlich viel erzählt, mit der Olena zusammen bei uns gegrillt, ein Eis im Ort, schwimmen im Pool, gemeinsam Kindergeburtstag gefeiert und Samstag trotz ordentlich Wind ein kleiner Segeltrip gemacht. Die Schräglage bei 25kn am Wind segeln macht den Beiden nichts und Hans Hermann mit seinen 89 Jahren hat sichtlich Spaß. Wir ankern, trinken Kaffee, gehen schwimmen. Norita (81) muss zwar mit der Strömung aufpassen aber die Leiter hoch an Bord ist sie zügig .Vier richtig schöne, lustige Tage die viel zu schnell wieder vorbei sind.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0