18 & 19.10.2017

Donnerstag: Es regnet in Strömen, wir machen es uns gemütlich. Gegen Mittag lockert es auf. Jost bearbeitet abermals an den Generator und ich mache mich auf zum Wanderweg der oberhalb der Anlage auf die Ostspitze der Insel (Ponta de Sao Lourenco) entlanggeht. Drei Stunden über Stock und Stein, durch karge Vulkanlandschaft, mit traumhaften Aussichten – eine gelungene Tour bei bedeckten Himmel aber warm.

Freitag um 10 Uhr haben wir uns in der hiesigen Tauchschule-Azul Diving für einen Tauchgang angemeldet. Im glasklarem Wasser, bei 26mtr Tiefe, treiben wir mit der Strömung am Fels entlang, sehen große Fischschwärme, auch größere Tiere – Ach wie schön! Zum Abschluss des schönen Tages gehe ich noch im Naturpool des Hotels schwimmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0